Technologien

Software im Dienste der Information

Seit 20 Jahren werden unsere Arbeit und unsere Dienstleistungen durch unsere eigenen innovativen technologischen Lösungen unterstützt, die die Erstellung, Verwaltung und Nutzung der Informationen rund um jedes Produkt erleichtern und aufwerten.

Menschen im Mittelpunkt

Rund um unsere Mitarbeiter und unsere Kunden herum haben wir technologische Suites aufgebaut, die ihre Projekte voranbringen, ihr Geschäft wachsen lassen und ihre Leistungen verbessern. Mit einer klaren Idee: die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Sprachtechnologien

Eine Suite mit Softwareinstrumenten für die Verwaltung des sprachlichen Kapitals von Unternehmen.

Seit Mitte der 1980er Jahre setzt STAR7 in seinen Softwareprodukten Hightech-Lösungen ein, mit denen die linguistischen Ressourcen der auf dem globalen Markt tätigen Unternehmen vollumfänglich genutzt werden können. Unsere Lösungen umfassen heute miteinander kompatible Programme für die computergestützte Übersetzung, das zentrale TM- und Terminologiemanagement, die intelligente maschinelle Übersetzung, die Workflow-Automatisierung sowie die Kostenverfolgung und Fortschrittskontrolle von Übersetzungsprojekten.

Dabei handelt es sich um das TMS von STAR für das automatische Management von Übersetzungsabläufen. Das System umfasst erweiterte Funktionen für die Zentralisierung von Übersetzungsspeichern und Terminologie, die maschinelle Übersetzung, das Online-Lektorat sowie die Erfassung von Kosten und Arbeitsfortschritten der Projekte. Es ist perfekt in einen Dialog mit den wichtigsten Redaktionsplattformen eingebunden.

Transit ist das leistungsstärkste und am weitesten entwickelte Übersetzungstool auf dem Markt. Es wurde Mitte der 1980er-Jahre von STAR entwickelt und wird kontinuierlich aktualisiert. Das Tool zeichnet sich durch seine Leistungsstärke sowie seine tiefgehenden und umfassenden Funktionen für die Übersetzung, Lokalisierung, das Management multimedialer Inhalte und die maschinelle Übersetzung aus.

TermSTAR ist das wichtigste Instrument von STAR für das Terminologiemanagement. Es übernimmt das Management komplexer Begriffe mit Bildern und multimedialen Elementen und enthält Funktionen für die morphologische Analyse zur Optimierung der Kontrollen der terminologischen Qualität unter Berücksichtigung der Besonderheiten in den verschiedenen Sprachen.

CLM WebEdit ist ein Tool für das Online-Lektorat im Rahmen von In-Country-Reviews. Die Übersetzungen können im Internet auch von Lektoren geprüft werden, die Transit nicht nutzen, mit synchronisiertem Preview und Echtzeitaktualisierung des Übersetzungsspeichers. Dank der Editing-Funktionen können die Texte geändert, Kommentare eingefügt und alle Änderungen nachverfolgt werden.

Das WebTerm-Portal ermöglicht den gleichzeitigen Zugriff auf TermStar-Datenbanken, sowohl im Lese- als auch im Schreibmodus, um Informationen in Echtzeit zu teilen und zu aktualisieren. Es erfüllt die komplexen Anforderungen im Terminologiemanagement, bei denen ein Mehrbenutzerzugriff auf die Datenbank an verschiedenen Orten auf der Welt erforderlich ist.

Das F&E-Team von STAR entwickelte eine Lösung, um die Zuverlässigkeit der Engine für statistische maschinelle Übersetzungen „MOSES“ mit der Kompetenz eines in der Übersetzungsbranche führenden Unternehmens zu verbinden. Das Ergebnis ist ein System, das sich durch hohe Leistungen auszeichnet und die automatische Übersetzung mit erweiterten Fuzzy-Matching-Funktionen kombiniert.

Redaktionstechniken

Die gesamte Software, die für die fortschrittliche Verwaltung von technischen Informationen nötig ist.

Um eine Kontinuität der Informationen vom Konzept bis zum Produkt garantieren zu können, werden integrierte redaktionelle Technologien mit hohem Mehrwert benötigt.

Im Laufe der Jahre hat STAR7 Product Knowledge eine Reihe von Softwareprodukten rund um die technische Redaktion entwickelt: GRIPS, Prisma, Format Checker, MindReader und SDM erfüllen alle Anforderungen an die Erstellung und das erweiterte Management der technischen Informationen von Unternehmen, die Produkte herstellen und exportieren.

Dank der semantischen Einstufung ermöglicht GRIPS die komplette Wiederverwendung von Informationen und die automatische Multichannel-Veröffentlichung. GRIPS ist eine Content-Management-Software, die sich einer semantischen Datenstruktur bedient. Sie verbindet Authoring-, Content-Management-, Übersetzungs- und Veröffentlichungsfunktionen.
GRIPS basiert auf einem innovativen semantischen Content-Management-Ansatz: Die Informationen werden auf der Grundlage ihrer Art, der Beziehung zwischen den Bestandteilen des Gegenstands oder Produkts, ihrer Varianten oder ihrer Sprache strukturiert und organisiert. Auf diese Weise können sie nicht nur von Personen, sondern auch von Prozessen und Maschinen ausgewertet und verarbeitet werden.
Je höher der Grad an Automatisierung und Wiederverwendung der Informationen (einschließlich der jeweiligen Übersetzungen) ist, desto geringer sind die Kosten und desto schneller werden die Prozesse abgewickelt. Alle technischen Veröffentlichungen können automatisch generiert und für alle Kanäle, Datenträger und Geschäftssysteme aufbereitet werden.
Darüber hinaus ermöglicht GRIPS das Management von Feedbackmechanismen seitens des Händlernetzwerks, um den Bestand an technischen Informationen kontinuierlich zu aktualisieren und zu optimieren.

PRISMA erleichtert und beschleunigt die Arbeit mit komplexen Produkten und geregelten Abläufen. PRISMA bietet neue Digitalisierungstechnologien und liefert den Nutzern die Informationen, die sie für ihren Kontext „on demand“ und entsprechend ihrer Erfahrung brauchen.
PRISMA basiert auf künstlicher Intelligenz (AI) und ist deshalb eine Smart-Lösung, mit der Sie die Herausforderungen der Zukunft angehen können. Die Produkt- und Prozessinformationen sind auf allen Medien und in allen gewünschten Formaten in einem zentralen Informationshub verfügbar, unabhängig vom Ausgangssystem der Daten. Dadurch kann PRISMA Digitalisierungsprojekte beschleunigen, dank Smart Services Routine-Aufgaben automatisieren und die Mitarbeiter bei komplexen Tätigkeiten unterstützen, die nicht automatisiert werden können.

FormatChecker ist die Lupe, die Ihnen typische Formatierungsfehler zeigt. Sie können FormatChecker interaktiv für die Korrektur verwenden und um die Qualität der übergebenen Dokumente zu prüfen. Bei der interaktiven Prüfung können Sie nicht nur korrigieren, sondern gleichzeitig auch lernen, wie Formatierungen optimiert werden können: FormatChecker verweist auf problematische Punkte, beschreibt den Fehler und empfiehlt Verbesserungsvorschläge. Die Funktion zur Vollständigkeitsprüfung analysiert Ihre Dokumente und liefert Ihnen eine Bewertung der Formatierungsqualität. So erkennen Sie unmittelbar das Optimierungspotenzial, das sich hinter der Formatierung verbirgt.

Bei der technischen Redaktion wiederholen sich die Inhalte regelmäßig auf gleiche oder ähnliche Art. Wer nicht jedes Mal bei Null beginnen will, sucht in früheren Dokumenten ähnliche Formulierungen, die wiederverwendet werden können.
MindReader schlägt Ihnen für das aktuelle Projekt Texte vor, die aus dem ausgewählten Referenzmaterial extrahiert wurden und hilft Ihnen, den besten Vorschlag zu finden: Sie können jederzeit den Originaltext anzeigen lassen, die Empfehlungsquelle einsehen und die Nutzungshäufigkeit eines bestimmten Ausdrucks prüfen. Mit MindReader können Sie auf einen besonders umfangreichen Speicher zugreifen: Sie können Dateien in allen gängigen Standard-, Text-, DTP- und Office-Formaten konsultieren, Transit-Übersetzungsspeicher nutzen, Pakete mit Übersetzungsspeichern von Ihrer Übersetzungsabteilung oder vom Anbieter für Sprachdienstleistungen empfangen oder Daten anderer Systeme verwenden.

Dabei handelt es sich um ein Dokumentenworkflow-System für den Lebenszyklus technischer Informationen. Es erstellt detaillierte individuelle Berichte zu den wichtigsten Phasen des Redaktions-, Übersetzungs- und Druckprozesses, deren Fortschritt, den jeweiligen KPIs und Service Levels.
MySTAR und MySTAR Print sind vertikale SDM-Implementierungen für das Management von Übersetzungsworkflow und Printing–on-Demand.

Creative Lab

Die Suite zum Planen, Konfigurieren, Lernen und Diagnostizieren im virtuellen Raum.

STAR7 bietet fünf technologische Lösungen an, um die Grenzen von Raum und Zeit zu überwinden. Alcor ist eine Schulungsplattform in immersiver virtueller Realität, um auch aus der Ferne lernen zu können. Mizar ist ein Instrument zur immersiven Gestaltung, um die Produkteigenschaften noch vor der Produktion zu untersuchen. Bei ​Antares ​handelt es sich um einen Immersive Reality Konfigurator, der eine Rundum-Erfahrung für die Personalisierung des Produkts garantiert. ​Digital Twin dagegen ist eine innovative Lösung für die Erstellung und Verwaltung von Aftersales-Dokumentation in einer virtuellen Werkstatt mithilfe von VR-Technologie.DW7 ​ist die Mixed-Reality-Technologie von STAR7 zur Durchführung von Diagnosen an Fahrzeuganlagen, um die Arbeiter in Echtzeit bei der Analyse zu unterstützen.

Als mehrsprachige Plattform für die Gestaltung von Schulungskursen in immersiver virtueller Realität ist Alcor ein innovatives Instrument, das Lehrer und Lernende unterstützt.
Unterteilt in zwei Schulungslösungen – für einzelne oder mehrere Personen – bietet sie sowohl einen autonomen Lernmodus als auch die direkte Teilnahme im virtuellen Schulungsraum, wodurch Dienstreisen vom Arbeitsort entfallen.
Die auf der Plattform registrierten Kurse stehen den Nutzern jederzeit zur Verfügung, wodurch schnelles und leicht zugängliches Lernen garantiert wird, ohne dass das tatsächliche Modell vorhanden sein muss.

Dieser spezielle Virtual Room für immersive Gestaltung und wahrgenommene Qualität ermöglicht durch VR-Technologie eine fotorealistische Darstellung des 3-D-Modells im Maßstab 1:1.
Dadurch können die Eigenschaften und Funktionsweisen bereits vor Produktionsbeginn untersucht und getestet werden, was die Abläufe beschleunigt.
Die Kombination aus physischem und digitalem Arbeitsraums über eine konkrete Interaktion mit dem virtuellen Modell erzeugt ein Produkt, das für die nachfolgenden Entwicklungsphasen benötigt wird, wodurch die Zeiten optimiert und die Kosten für den Produktionzyklus reduziert werden können.

Ein fortschrittlicher Immersive-Reality-Konfigurator, der eine 360°-Erfahrung rund um die Personalisierung des Produkts ermöglicht und die Verkaufserfahrung vom bloßen Sehen in sofortiges Erleben verwandelt. Dadurch wird die Wichtigkeit von Details betont und der Nutzer in eine neue digitale Welt transportiert. Ermöglicht wird dies durch die fotorealistische Umsetzung, die interaktiven Funktionen auf dem Dashboard und die neuen speziellen Optionen des VR-Hardwaresystems: Animationen und Einstellungen von Videokameras, Änderung der Hintergrundumgebung, Versionen verschiedener Produkte.

Digital Twin ist eine innovative Lösung für die Erstellung und Verwaltung von Aftersales-Dokumentation und alle Aktivitäten, die damit zusammenhängen. Dabei kommen neueste VR-Technologien zum Einsatz.
Reibungslose Anwendung und Nutzbarkeit sind die beiden Schlüsselwörter, die den digitalen Lebenszyklus jedes in der Software vorhandenen Modells auszeichnen.
Der Nutzer wird in eine virtuelle Werkstatt versetzt und kann jeden Arbeitsschritt genau nachverfolgen, visuelle Hilfsmittel erzeugen, mit speziellen Instrumenten Interferenzen analysieren und über einen Bericht jeden durchgeführten Schritt bestätigen.

DW7 geht offen die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Informationsmanagement an, indem es Prozesse vereint, vereinfacht und das Nötige mithilfe von AR-Technologie an die richtige Stelle bringt. Bei den schwierigen Aftersales-Diagnosen an Fahrzeuganlagen unterstützt die Software das menschliche Auge mit visuellen Hilfen, die dem Arbeiter bei der Echtzeit-Analyse zur Seite stehen. Gewandtheit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Bewegungsfreiheit gehen Hand in Hand mit dem Benutzer, der dank dieses intuitiven und praktischen, hochmodernen Systems immer mehr ins Detail gehen kann.